logo

Drei Bochumer siegen beim Graf`s-Reisen-Cup

GrafReisenCup2014 8Das 19. Seniorenturnier, der Graf`s-Reisen-Cup, ist mit hochklassigem Tennis und großem Erfolg zu Ende gegangen. Für das Seniorenturnier vom 13. bis 20. Juli 2014 auf der Anlage des TC Grün-Weiß Bochum in Bochum-Hordel hatten sich 191 Teilnehmer aus 75 Vereinen zu den Altersklassen Herren 50, 55, 60, 65, 70 und 75 angemeldet. Außerdem wurde in den Altersklassen 50, 60 und 70 in den Doppeln um den Turniersieg gekämpft. 250 Matches wurden während des Turniers gespielt. Ein großer Kraftakt für die Turnierleitung um Günter Heising und Bernd Moesicke.

 

Die Endspiele bildeten am Sonntag einen würdigen Schlusspunkt des Graf`s-Reisen-Cup.
Nachdem die Viertel- und Halbfinalspiele am Freitag und Samstag bei subtropischen Temperaturen stattfanden, gab es am Schlusstag bestes Tenniswetter.

Bei den Herren 50+ setzte sich der an sieben gesetzte Ralf Blum vom TC Buer mit 6:4, 6:3 gegen Eckhard Schneider vom Hertener TC durch. Marek Winter (TC RW Bochum-Stiepel) musste sich in der Altersklasse 55+ mit dem Bezirksmeister Rolf Makowski (TC Marl 33) auseinandersetzen. Nach einer 5:2 Führung im ersten Satz ließ er es etwas langsamer gehen und lag plötzlich mit 5:6 hinten. Es gelang ihm aber der Ausgleich zum 6:6 und den Tiebreak entschied er mit 7:2 klar für sich. Im zweiten Satz ließ Marek Winter nichts mehr anbrennen und gewann mit 6:2. Mit Klaus Höhner vom TC Südpark Bochum hatte sich bei den Herren 60+ ein weiterer Bezirksmeister für das Finale beim Graf`s-Reisen-Cup qualifiziert. Sein Gegner war der Titelverteidiger Karl-Heinz Haude von der TG RW Hattingen, der an diesem Tag Klaus Höhner keine Chance ließ und mit 6:0, 6:3 seinen Titel verteidigen konnte. In der Altersklasse 65+ trat mit Joachim Klawitter (TC Friederika Bochum) ein weiterer Bezirksmeister und Graf`s-Reisen-Cup Gewinner von 2013 an. Im rein Bochumer Endspiel traf er auf seinen Vereinskameraden Ferdinand Vossbein. Es wurde ein sehr einseitiges Spiel, das Joachim Klawitter klar mit 6:2, 6:1 für sich entscheiden konnte. Der letztjährige Gewinner bei den Herren 70+ war Michael Jahn vom ESV SW Münster, der auch in diesem Jahr das Endspiel erreichte. Sein Gegner Karl-Heinz Lins vom TC GW Bochum konnte nur im ersten Satz mithalten, den er mit 4:6 verlor, während er im zweiten Satz einbrach und nach einem 0:6 nur noch Michael Jahn zur Titelverteidigung gratulieren konnte. Der Ausrichter dieses Seniorenturniers konnte aber auch noch einen Graf`s-Reisen-Cup Gewinner präsentieren, denn bei den Herren 75+ setzte sich Heinz Gaza (TC GW Bochum) gegen Dr. Bernhard Diedrichs (RV Rauxel) mit 3:6, 6:1, 10:5 durch.

Die Doppel waren in drei Altersklassen, 50+, 60+ und 70+, unterteilt. Die Klasse 50+ gewannen Bartels/Adolph (TC Bredeney) gegen Schneider/Zielinski (Hertener TC) mit 6:2, 7:6. In der Konkurrenz 60+ setzten sich Bußmann/Lichau (TC Emschertal) gegen die Titelverteidiger Haude/Pottgießer (TG RW Hattingen) knapp mit 7:5, 6:4 durch. Sehr überlegen gestalteten Dr. Diedrichs/Thurm (RV Rauxel) das Endspiel bei den

Herren 70+ gegen Gaza/Lins (TC GW Bochum). Mit 6:2, 6:1 holten sie sich den Pokal.

Die Titelträger der Nebenrunden: Herren 50+: Peter Herick (TuS Witten-Stockum) – Gerhard Habicht (TF Herten) 6:0, 6:0, Herren 55+: Christian Zils (Lembecker TV) – Michael Willhardt (TG Bochum 49) 6:1, 7:5, Herren 60+: Werner Barkowsky (TC BG Eigen) – Reinhold Wanger (TG Friederika Bochum) 6:1, 6:3, Herren 65+: Ulrich Noetzlin (TC RW Bochum-Stiepel) – Gerhard Kreimeyer (TC im TuS Brackel) 6:2, 2:6, 10:3, Herren 70+: Wolfgang Stoffers ( TuS Ende) – Gerd Gutschera ( TV Altlünen) 6:2, 3:6, 10:3, Herren 75+: Heinrich Hentschel (TV Altlünen) – Wolfgang Rade (TC HW Gladbeck) 7:6, 0:6, 10:5.

Der Graf`s-Reisen-Cup zeichnete sich wieder durch gutes, teilweise hochklassiges Spielniveau und packende Ballwechsel aus. Positive Rückmeldungen erhielt die Turnierleitung von vielen Teilnehmern für die gute Organisation und der persönlichen und familiären Atmosphäre. Der Vorsitzende des TC Grün-Weiß Bochum, Dieter Wallstein, dankte den Spielern, Zuschauern, der Turnierleitung und dem Sponsor Graf Reisen. Im Anschluss nahm Arno Graf, Geschäftsführer von Graf Reisen, die Siegerehrung vor und überreichte die Pokale. Anschließend zeichnete Günter Heising vom TC Grün-Weiß Bochum Karl-Heinz Haude von der TG RW Hattingen mit dem Fairness-Pokal aus, deer als Wanderpokal zum dritten Mal verliehen wurde. Das Turnier klang dann mit einem gemeinsamen Essen aller Teilnehmer und Gästen aus.

 

 

Trainerbörse

TVPro-online auf Facebook