logo

TVPro-online News

Wer gewinnt Wimbledon 2015?

Wimbledon 

Bildquelle: wimbledon © yannpro / Fotolia.com

In der letzten Woche im Juni heißt es wieder Kräftemessen im Tennissport in Wimbledon. Dort steigt zum 47. Mal seitdem Beginn der „Open Era“ (Professionalisierung des Tennis Sports)  das populärste und wohl größte Tennisturnier der Welt. Vom 29. Juni bis zum 12. Juli treffen sich wieder einmal die Weltgrößen des Tennissports zum Grand Slam Finale in Wimbledon. Es werden wieder spannende Spiele, um die heißbegehrte Trophäe, bis zum Schluss erwartet.

 

Wer hat die besten Chancen zum Sieg?

Wenn man bei dieser Frage auf die Quoten der großen Wettanbieter schaut, bekommt man eine klare Antwort und die lautet: Novak Djokovic (Quote: 2,5 bei Tipico/Stand: 07.05.2015). Der serbische Tennisspieler ist in den letzten Jahren bekannt geworden, durch seine fünf Siege bei den Australien Open und seine bisherigen zwei Wimbledon Titel. Djokovic konnte den Saisonauftakt 2015 schon erfolgreich mit seinem Sieg, bei den Australien Open starten und ist in Topform. Auch bereits im vergangenen Jahr konnte er im Finale von Wimbledon Roger Federer nach fünf Sätzen schlagen. In den letzten vier Jahren stand er dabei drei Mal im Finale von Wimbledon und konnte es auch im Jahr 2011 für sich entscheiden. Somit ist er nun seit 1000 Tagen an der Spitze der Weltrangliste, laut spiegel.de.

Wer kann Djokovic gefährlich werden?

Dafür gibt es gleich drei Kandidaten, die für ihn eine große Konkurrenz darstellen und ebenso eine gute Chance auf den Sieg bei den Männern haben:

  • Andy Murray: Quote: 4,5 bei Tipico/Stand: 07.05.2015
  • Roger Federer: Quote: 6 bei Tipico/Stand:
  • Rafael Nadal: Quote: 9 bei Tipico/Stand:

Ebenso kann auch Grigor Dimitrov sein Potenzial abrufen und für Djokovic gefährlich werden. Diese Kandidaten nehmen die Favoritenrollen für den Einzug in das große Finale von Wimbledon  ein, wobei Federer das Feld mit sieben Siegen anführt.

Wimbledon Herrentennis 

Bildquelle: tvpro-online.de

Wer gewinnt bei den Damen?

Kommt Sabine Lisicky wie 2013 wieder ins Finale? Oder macht Petra Kvitová wie im vergangenen Jahr wieder alles nach zwei Sätzen klar? Zumindest ist die Vorjahressiegerin keine Favoritin mehr, denn dieses Jahr wird Serena Williams (Siegerin 2012) als Favoritin gehandelt (Quote: 3 bei Tipico/Stand: 07.05.2015). Williams konnte bereits Ende des letzten Jahres die US Open für sich entscheiden. Genauso erfolgreich startete sie 2015 mit dem Sieg bei den Australien Open durch und ist seitdem auf Rekordjagt. Hinter ihr stehen mit guten Chancen für das Finale:

  • Sharapova, Maria: Quote: 7,5 bei Tipico/Stand: 07.05.2015
  • Azarenka, Victoria: Quote: 9 bei Tipico/Stand: 07.05.2015
  • Bouchard, Eugenie: Quote: 10 bei Tipico/Stand: 07.05.2015
  • Halep, Simona: Quote: 12 bei Tipico/Stand: 07.05.2015

 

Sportwetten beim Tennis?

Die Quoten der Wettanbieter sagen einerseits etwas über die Qualität von einzelnen Spielern aus. Andererseits lassen sich beim richtigen Tippen anschauliche Geldsummen gewinnen, denn die Quoten sind oft sehr hoch. Doch hierbei ist es wichtig, dass man auch den richtigen Wettanbieter wählt. Es empfiehlt sich dabei immer einen qualitativ hochwertigen Wettanbieter zu wählen. Denn diese zahlen die Gewinne schnell und unkompliziert aus. Eine Übersicht finden sie bei www.bestewettanbieter.de

Fazit: Der „Wimbledon Championship“ in London könnte wieder einmal eines der interessanten Turniere im Jahr 2015 werden, denn die Spieler konkurrieren zurzeit sehr stark untereinander. Die Quoten der Wettanbieter sind bei den Top 5 der Männer und Frauen sehr nah beieinander. Natürlich könnte es dieses Jahr aber auch wieder zu Überraschungen kommen, wie durch starke Spieler wie Sabine Lisicky, die im Jahr 2013 zeigte, dass sie auch das Feld mit aufmischen kann. Es wird also spannend bis zum Finale am 12. Juli 2015.

-Sponsored Post-

Trainerbörse

Partner TVProWettfreunde

TVPro-online auf Facebook