logo
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 42

TVPro-online News

Das heutige „Match of the Day“: Philipp Kohlschreiber fordert zum Wimbledon Auftakt Novak Djokovic.

Diese Auslosung hätten beide Spieler wohl gerne noch mal wiederholen lassen. Allen voran Philipp Kohlschreiber wird sich ärgern. Ist er doch nur um einen Platz am Status des Gesetzten vorbei gerutscht und dafür gleich mit einem Auftaktmatch gegen den Weltranglistenersten „bestraft“ worden. Auch für Novak Djokovic kann es kaum einen unangenehmeren Gegner zum Start der Titelverteidigung  geben als den 30-jährigen Deutschen. Hat der Boris Becker Schützling doch in der Vergangenheit durchaus Probleme mit dem variablen Spiel von Kohlschreiber gehabt.

Djokovic hat nach seiner French Open Finalniederlage gegen Stan Wawrinka wie schon in den Vorjahren kein Vorbereitungsturnier vor den wichtigsten zwei Wochen  des Jahres absolviert. Durchaus ein risikoreiches Unterfangen, aber auf der anderen Seite hat der 28-jährige in den letzten vier Jahren zwei Mal auf dem heiligen Rasen gewonnen.

Wozu Philipp Kohlschreiber auf Rasen fähig ist, zeigte er vor kurzem in Halle. Erst im Tiebreak des dritten Satzes musste er sich Roger Federer geschlagen geben. Wie so oft in seiner Karriere war er an einem großen Sieg ganz nah dran, konnte ihn dann aber nicht nach Hause bringen. Immerhin weiß der Bayreuther wie sich ein Sieg gegen Djokovic anfühlt, schlug er den Serben doch völlig überraschend bei den French Open 2009. Obwohl Kohlschreiber seit dem alle fünf direkten Vergleiche gegen Djokovic verloren hat, bereite er dem Serben mit seinem variantenreichen Angriffsspiel fast jedes Mal Kopfzerbrechen.

Die betsson-Quoten sehen Djokovic am Montag zu Recht als haushohen Favoriten (1,02 zu 13.50), hat er doch seit den Australian Open 2006 kein Auftaktmatch mehr bei einem Grand Slam Turnier verloren. Aber so eine gute Chance wie am Montag, gegen einen bestimmt leicht eingerosteten Djokovic, wird Philipp Kohlschreiber wohl so schnell nicht mehr bekommen. 

 

Trainerbörse

Partner TVProWettfreunde

TVPro-online auf Facebook